Das zum Thema Bezahlung (Teil II)

Ich will nicht sagen, daß das jetzt langweilig wäre, aber ich habe doch tatsächlich das Geld wie versprochen bekommen! Naja, das zeigt dann ja, daß ich doch nicht zu naiv für diese Welt bin. Irgendwann habe ich schon einmal jemandem 50,- geliehen und das aus nun wirklich unerklärbarem Grund. Mitten in der Nacht fuhr ich durchs tiefste Alsterdorf. In irgendso einer 30er Zone rollte ich mit meinem Taxi durch die Wohngegend, bis schließlich so ein besoffener Kauz vor meinem Auto stand. Ich hielt an mit dem Gedanken, daß er wohl nach Hause wolle... Nee, wollte er zwar auch, aber er wohnte ja gleich um die Ecke. Er öffnete die Tür um mich zu fragen, ob ich ihm nicht 50,- Mark leihen könnte. Ich dachte, ich hör' nicht richtig. Ich habe mich erstmal natürlich nicht dazu bereit erklärt, aber er hat mich so lange vollgelabert, bis ich schließlich "ja" gesagt habe - unglaublich !!! Naja, ich bin halt zu gut für diese Welt. Tja, ich habe seine Adresse bekommen und seine Telefonnummern und fing dann halt irgendwann an ihn anzurufen, um mein Geld wiederzubekommen. Zugegeben, es dauerte ein wenig, bis er sich daran erinnerte, aber es fing an zu dämmern... Nach über einem Monat regelmäßigem Anrufens, habe ich die 50,- DM schon fast abgeschrieben. Ein Kollege von ihm rat mir, nicht aufzugeben, ich würde mein Geld schon noch bekommen. "Na dann man zu" dachte ich mir und rief weiter in regelmäßigen Abständen an. Nach schließlich drei Monaten habe ich dann endlich das Geld bekommen. Und was soll ich sagen? Es hat sich gelohnt!!! Aus den 50,- DM sind satte 100,- DM geworden!!! Na wenn das nicht okay ist...