Das zum Thema Bezahlung (Teil I)

21.08.2005:
Marco Bresch aus Hamburg

Es war eine kalte, nasse November-Nacht und es war halbvier - oder so. Auf jeden Fall stand ich am Posten "St. Pauli Stein" an der Reeperbahn und ein "junges Mädchen" stieg bei mir ein, sie wollte nach Poppenbüttel. Na bitte, da bekomme ich doch noch 'ne vernünftige Tour.

Es war eine nette Fahrt. Wir haben uns über irgendwelche Sachen unterhalten, die Straßen waren natürlich auch schön frei und die Uhr addierte einen Groschen nach dem anderen dazu 8-)

Naja, dort angekommen, erkannte ich dann den Haken an der ganzen Sache: "Sag einmal, was hältst du davon, wenn ich dir meinen Perso gebe und dir das Geld am Anfang des nächsten Monats überweise ???". Na klasse !!! "Du hättest wenigstens am Anfang fragen können, ob ich da mitspiele." - "Jaah, aber ich wußte nicht, daß es so teuer ist. Und wenn ich mir angucke, wieviel Geld ich noch habe... Ich wollte auch noch irgendwie nach Hause kommen." Ja, ja... So ein naives Würstchen... Hmmm, was tun ?

Tja, was soll ich sagen, ich bin einfach zu gut für diese Welt. Also bin ich den Deal eingegangen. Sie hatte hoffentlich noch eine tolle Nacht und ich hatte 55,20 weniger im Portemonnaie, dafür aber eine Adresse...