Gartenarbeit

01.02.2002:
Oliver aus Wiedenbrück

Es war vor ca. 3 Jahren. Vorweihnachtszeit. Mitten in der Woche. Ich war mit unserem Bulli unterwegs. Dicker Ami-Van mit 3l-Motor und 170 PS. Ich wollte eigentlich nach Hause fahren, da stand ein Mann an der Straße und hob, so gut es ging, seine Hand. "Na gut, den nehm ich noch mit und dann ist Feierabend". Er stieg komischerweise hinten ein. Na egal. "Wo solls denn hingehen?" "Delbrück" (ca. 25 Km). Na dann lohnt sich´s ja wenigstens. In Delbrück angekommen (er schlief die ganze Zeit), "Und nun, wo wohnste denn?". "Lass mich hier raus, ich ruf mir ein Taxi". "Du sitzt in einem". "Gut, dann fahr mal da runter". Er setzte sich nun nach vorne und fuchtelte wild in irgendeine Richtung. Na dann erst mal los. "Links, rechtst, moment mal, wo sind wir hier, rechts, ..." Nachdem wir so gut 20 Minuten die Randbezirke des Ortes erkundet hatten, sagte ich. "Hör mal, weist denn jetzt wo du wohnst oder sollen wir noch `n paar Stunden hier rumgurken?" Na jetzt wusste er auf einmal bescheid und er lotste mich zu einem Bauernhof (an dem wir schon zweimal vorbeigefahren sind). "110 Mark macht´s dann" . "Bist du bescheuert, ich zahl doch nicht über 100 Mark für die Strecke". "Na wer wollte denn hier `ne Stadtrundfahrt machen, wenn du nicht weisst wo du wohnst..." Er gab mir widerwillig einen Hunderter. "Hier, mehr kriegste nicht". Bei jedem Anderen hätt ich gesagt, ist Ok, reicht auch aber bei der Nervensäge wollte ich die restlichen 10 Mark auch noch haben. Er stieg aus. "Ey, ich krieg noch 10 Mark". "Hau bloss ab oder ich hohl mein Gewehr". Er stolperte Richtung Hauseingang und war verschwunden. Dieser Drecksack. Ich hupte wie wild, damit die Nachbarn auch noch was von der Aktion haben. Es rührte sich nichts. er hatte so einen schön-spießigen Vorgarten, mit gepflegtem Rasen und abgesteckten Blumenbeeten. Also - auf den Rasen gefahren und Gaspedal runter (wie gesagt: Ami V6). Die Räder drehten durch und ich hörte nur wie sich die Rasenöberfläche im Radkasten verteilte. Einen kleinen Schlenker durch die Rabatten und ich stand wieder in der Einfahrt. Der Vorgarten sah nun viel interessanter aus, so mit Reifenspuren und dem Rest des Rasens, welcher sich nun auf der Haustreppe befand. Mann war das ein Spass. Ich glaube für die gesparten 10 Mark hat er sich wohl neue Grassamen gekauft!

 

Anmerkung von Oliver: Natürlich nicht zur Nachahmung empfohlen.